Kronenpflege in Trailsdorf 28.09.17

Das Ziel der Kronenpflege ist Fehlentwicklungen durch frühzeitige Schnittmaßnamen überwiegend im Fein- und Schwachastbereich vorzubeugen, somit zur Entwicklung von vitalen und verkehrssicheren Bäumen beizutragen und dabei ein art- bzw. sortentypisches Erscheinungsbild zu erhalten. Tote, kranke, gebrochene, beschädigte, sich kreuzende und reibende Äste werden entfernt. Außerdem können es Erfordernisse des Baumumfeldes z. B. Fassaden, Stromleitungen, Verkehrszeichen und -flächen notwendig machen, im Rahmen der Kronenpflege einzelne Äste einzukürzen oder zu entfernen.
Diese Stieleiche in Trailsdorf im Landkreis Forchheim hat auf Brusthöhe einen Stammumfang von 273cm, einen Kronendurchmesser von ca. 14 Metern und eine Baumhöhe von ca. 23 Metern.

Im unteren Kronenbereich wurden vom Baumeigentümer selbst vor einigen Jahren Starkäste entfernt, was zu einem Ungleichgewicht im Kronenbild und dem Austrieb am Stamm führte. Außerdem fand sich im Kroneninneren zum Teil auch stärkeres Totholz, das die Verkehrssicherheit beeinträchtigte.

 

 

Diesen Beitrag teilen
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone